News
Pokalendspiele PDF Drucken
Geschrieben von: Joachim Biermann   

A und B wollen den Pott

Heute Teil 1 des Endspieldoppels: Im Finale um den Landespokal trifft die U19 des 1. FCN 04 um 18.30 Uhr in Güstrow (Niklotstadion) auf den Förderkader René Schneider. Die Rostocker sind als Tabellenführer der Meisterrunde in der Verbandsliga leicht favorisiert. Dennoch gehen unsere Jungs natürlich nicht chancenlos in die Partie, hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Fans. Sie wollen sich zugleich Schwung holen für das "Endspiel" um den Klassenerhalt am kommenden Sonntag beim Rostocker FC.
Teil zwei des Kampfes um den Landescup bestreitet dann am Donnerstag, 12.15 Uhr, ebenfalls im Güstrower Niklotstadion die U17. Nachdem sie sich erst am Sonnabend durch das 5:1 gegen Bergen für das Finale qualifiziert hatten, wartet nunmehr das Überraschungsteam aus Neustrelitz auf die Döscher-Schützlinge. Die TSG hatte im Halbfinale daheim Spitzenreiter Bentwisch aus dem Rennen geworfen.
 
Nachwuchs PDF Drucken
Geschrieben von: Joachim Biermann   

B-Junioren ebenfalls im Finale

Durch ein am Ende souverän herausgespielten 5:1 (1:1)-Sieg gegen den VL Bergen sind auch die B-Junioren in das Landespokalfinale eingezogen. Nach dem starken Start der Gäste kamen die Gastgeber Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel. Kurz vor der Pause und kurz danach sorgte Justin Schulze mit drei Treffern dafür dass seine Elf auf die Siegerstraße kam, Jannik Witte und Kapitän Lukas Czarnetzki besorgten den Endstand. Nun ist am Donnerstag die TSG Neustrelitz der Gegner im Landesfinale. Es steigt um 12.15 Uhr im Güstrower Niklotstadion.

 
Nachwuchs PDF Drucken
Geschrieben von: Joachim Biermann   

B-Junioren auch im Endspiel

Finale erreicht - die B-Junioren sicherten sich mit einem 5:1 (1:1) Sieg über den VfL Bergen den Einzug ins Endspiel um den Landespokal. Die anfangs stark auftrumpfenden Gäste gingen durch einen gut ausgespielten Gegenangriff nach 10 Minuten in Führung. Die Gastgeber brauchten einige Zeit, um sich auf die konterstarken Gäste einzustellen. Dann schlug dreimal hintereinander Justin Schulze zu. Damit waren die Weichen gestellt, der Widerstand der Bergener gebrochen. Am Donnerstag, 12.15 Uhr steigt in Güstrow (Niklotstadion) das Finale gegen die TSG Neustrelitz, die im Halbfinale Tabellenführer Bentwisch daheim mit 2:0 bezwungen hatte. 

Am Tag zuvor kämpfen die A-Junioren an gleicher Stelle gegen den Förderkader René Schneider (Tabellenführer der Verbandsliga) um den Landespokal. Anstoß ist um 18.30 Uhr.

 
Verbandsliga: SV 90 Görmin - 1. FCN 04 1:1 (0:0) PDF Drucken
Geschrieben von: Joachim Biermann   
Ben Grotian köpft zum 1:1

In einer dramatischen Schlussphase sicherte sich die Verbandsliga-Elf ein 1:1 (0:0) gegen den SV 90 Görmin. Ben Grotian köpfte nach einer Ecke von Iago in der 90. Minute zum hochverdienten Remis ein. Ein Rettungsversuch der Görminer Abwehr war vergeblich. Die erwartbar robust auftretenden Gastgeber hatten nach ihrer ersten gefährlichen Aktion aus dem Spiel heraus in der 75. MInute die überraschende Führung erzielt. Die Gäste steckten indes nicht auf und wurden am Ende mit einem Punkt belohnt. Der bedeutet angesichts der noch ausstehenden Spiele (nächster Spieltag Stralsund gegen Görmin) zu 99 Prozent  den Klassenerhalt -  denn selbst bei drei eigenen Niederlagen, kann nur noch entweder Stralsund (drei Spiele und 8 Punkte zurück) vorbeiziehen oder aber Görmin nach Punkten aufschließen oder vorbeiziehen (2 Spiele, drei Punkte zurück und 24 Tore schlechter), dann blieben aber die Stralsunder hinter dem 1. FCN 04.

 
Nachwuchs PDF Drucken
Geschrieben von: Joachim Biermann   

Fanbus zum Pokalfinale

Zum Landespokalfinale der A-Junioren am kommenden Mittwoch (24. Mai, 18.30 Uhr) in Güstrow (Niklotstadion) hat der Verein einen Fanbus organisiert. Wer die Mannschaft im Spiel gegen den Förderkader René Schneider unterstützen möchte, kann kostenfrei mitfahren. Treffpunkt ist um 16 Uhr an der Geschäftsstelle des Vereins im Badeweg (Ligaplatz), Abfahrt 16.30. Der Verein bittet im Vorfeld um eine kurze Rückmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
A-Junioren PDF Drucken
Geschrieben von: Joachim Biermann   

Remis muss her

Die A-Junioren müssen noch um den Klassenerhalt bangen und dafür im letzten Saisonspiel am 27. Mai beim Rostocker FC mindestens unentschieden spielen. Das stellte der Landesverband in einer Mitteilung an den Verein klar und korrigierte damit eine zuvor gegebene missverständliche Information. Da der
1. FCN 04 bei einem Spiel (in Hagenow aus personelllen Gründen) nicht angetreten war, gelten laut Jugendordnung bei Punktgleichheit am Saisonende nicht die Spiele gegeneinander.

 
Erste Neuverpflichtung PDF Drucken
Geschrieben von: Joachim Biermann   

Dennis Kühl kehrt zurück

Dennis Kühl wird in der kommenden Saison wieder das Trikot des 1. FC Neubrandenburg 04 tragen. Der 25jährige torgefährliche Mittelfeldspieler kehrt damit nach einem Jahr beim Torgelower FC Greif zurück zu seinem Heimatverein. "Wir freuen uns, dass sich Dennis für uns entschieden hat, er wird natürlich mit seiner Erfahrung für unsere junge Truppe eine Verstärkung sein", so Vereinsvizepräsident Christoph Fischer. Er hat jahrelang in der Oberligatruppe mit "Kühler" gespielt, der jetzt beim weiteren Neuaufbau mithelfen möchte. Er war im vergangenen Sommer zusammen mit vier weiteren FCN-Spielern zum Torgelower FC Greif gewechselt, war zuvor Stammspieler in der Oberligamannschaft und hatte davor alle Nachwuchsabteilungen des Vereins durchlaufen.

 

 
Verbandsliga 1. FCN 04 - Güstrower SC 1:2 (0:1) PDF Drucken
Geschrieben von: Joachim Biermann   

Applaus trotz Niederlage

Serie gerissen, die erste Niederlage unter Trainer Mike Hinz kassiert und doch mit Applaus verabschiedet. Mit 1:2 (0:1) mussten sich die Gastgeber gegen den Güstrower SC geschlagen geben. "Ein Unentschieden hätten sich die Jungs wenigstens verdient gehabt", war sich Wolfgang Jüdes, FCN-Urgestein und Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates, mit den meisten Beobachtern einig. Kämpferisch holte die junge Truppe heraus, was zu holen war und hatte die angereiste Torfabrik der Liga weitestgehend unter Kontrolle. Ein Elfmeter und eine starke Szene zehn Minuten vor dem Abpfiff reichten Torjäger Mihajlovic für die beiden Güstrower Treffer. Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Christoph Fischer kurz nach der Pause aus Nahdistanz erzielt. Mit einer nach einer halben Stunde plötzlich einsetzenden Flut von Gelben Karten und einer höchst zweifelhaften Gelb-Roten gegen Renan kurz vor Schluss nahm aus Sicht der Neubrandenburger Fans Schiedsrichter Scheller aus Greifswald einen zumindest unglücklichen Einfluss auf das keineswegs überharte Spiel. Bei einem Zusammenprall des herausgelaufenen Güstrower Keepers mit dem duchgebrochenen Tom Kliefoth, der dabei zu Fall kam nachdem er den Ball schon vorbeigelegt hatte, blieb der Pfiff und damit auch die Rote Karte aus - ganz zum Entsetzen der Angreifers und der Neubrandenburger Fans.

 
Nachwuchs PDF Drucken
Geschrieben von: Joachim Biermann   
Bewerbung abgegeben
Für die neue Saison 2017/2018 hat der 1. FCN 04 im männlichen Nachwuchsbereich seine Bewerbung für die Regionalliga der B- und C-Junioren beim NOFV fristgerecht abgegeben. Da nach Angaben des NOFV bei den B-Junioren der voraussichtliche Verbandsliga-Meister FSV Bentwisch nicht gemeldet hat, könnte der 1. FCN 04 als Tabellenzweiter an den Qualifikationsspielen für Regionalliga teilnehmen. Bei den C-Junioren führt die CI die Verbandsliga-Tabelle an, aus Mecklenburg-Vorpommern hat neben dem FC Hansa kein weiterer Verein seine Anwartschaft gemeldet. Der Gegner kommt jeweils aus Sachsen gespielt wird am 25. Juni (jeweils daheim) und am 2. Juli.
 
Das Wochenende im Rückblick PDF Drucken
Geschrieben von: Joachim Biermann   

Mehr Freude als Frust

Deutlich mehr Freude als Frust hielt das Wochenende für die FCN-Fans bereit: Die Männer brachten aus Grimmen im Kampf um den Klassenerhalt einen verdienten Punkt mit und bleiben somit unter Trainer Mike Hinz auch im fünften Spiel ungeschlagen. Beide Teams blieben ohne große Torchancen und waren am Ende mit dem torlosen Remis nicht unzufrieden. Immerhing gelang es, Torjäger Thomas Boljahn an die Kette zu legen, der aus dem Spiel heraus ohne klare Einschussmöglichkeit blieb. Auf der anderen Seite hatten Christoph Fischer und William Tews zwei vielversprechende Möglichkeiten, scheiterten aber am gegnerischen Keeper.

Die Frauen mussten am Sonntag eine bittere 0:9-Pille schlucken. Gegen die Bundesliga-Reserve des USV Jena waren sie in allen Belangen unterlegen und konnten am Ende froh sein, dass die Niederlage nicht zweistellig ausfiel.

Fast parallel schossen sich die A-Junioren nach einem kuriosen Spielverlauf mit 4:2 (2:0) gegen den Greifswalder FC ins Landespokalfinale. Zwei Elfmeter verwandelte Iago zur 2:0-Führung, weitere Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen, wurden zunächst liegen gelassen. Bis dann William Tews nach der Pause aus 12 Metern flach ins Eck zum 3:0 traf. Was sollte also noch passieren? Die Mannschaft hatte das Spiel im Griff, der Gegner war zwar bemüht, aber hatte so gut wie keine Torchance. Dann änderte zwei eher harmlose, hoch hereingetretene Freistöße die Situation. Torhüter Wünsche machte keine glückliche Figur, langte zweimal daneben. Plötzlich stand es 3:2 und es drohte, dass die Partie völligt. Die Gastgeber hatten nämlich ein paar Minuten an dem Schock zu kauen, aber traten dann wieder die Flucht nach vorn an: Jannes Harsch klärte mit dem vierten Tor endgültig die Fronten.

Pokalaufgaben hatten auch die jüngeren Nachwuchsteams zu bestreiten und waren bis auf die DI gegen FCM Schwerin (2:12) erfolgreich: Die B-Mädchen fertigten erwartungsgemäß im Halbfinale den Rostocker FC auswärts mit 7:0 ab. Ins Finale des Kreispokals zogen außerdem die EI nach 4:1 über Nossentiner Hütte, die EII nach 6:1 über den Malchower SV, die FI nach 1:0 über den FSV Altentreptow.

Die Oldies schließlich gewannen ihr Punktspiel gegen den SCN mit 3:1

 


Textgröße ändern

Top News

Neue Homepage

wird erarbeitet

Liebe Fußballfreunde, werte Anhänger des 1. FC Neubrandenburg 04. Im Zuge der Neuaufstellung des Vereins arbeiten wir auch an einem neuen Webauftritt. Diese Homepage kann derzeit nur noch eingeschränkt genutzt werden. Wir bitten daher um Verständnis, dass nicht alle Angaben - insbesondere die Darstellung der Mannschaften - auf dem aktuellsten Stand sind.